Organisationsentwicklung

Wir sind dabei, für Sie interessante und hilfreiche Informationen zu diesem Anwendungsfeld zusammenzutragen und aufzubereiten. Schauen Sie in der nächsten Zeit einfach mal wieder rein. Natürlich freuen wir uns auch über Ihre Rückmeldungen und Anregungen zu diesem Anwendungsfeld. 

Nehmen Sie dazu Kontakt mit einem der Netzwerkpartner für dieses Anwendungsfeld auf

Rainer Kinast
Psychotherapeut (EA), Theologe mit wirtschaftlicher Zusatzausbildung. Leiter der Stabsstelle Wertemanagement der Vinzenz Gruppe. Geschäftsführer einer NPO-Tätigkeit als Berater/Coach für Führungskräfte und Unternehmen.
A-1140 Wien, Zennerstraße 14, Stiege 3/15

Alexander Milz
Berater (EA), Heilpraktiker für Psychotherapie und Businesscoach. Organisationsentwicklung, Führungskräfte-Entwicklung. Vorstandsmitglied der GLE-D.
D-53844 Troisdorf, Eschmarer Mühle 4

Peter Czaja
Berater (EA), Heilpraktiker für Psychotherapie, NLP-Lehrtrainer und Wirtschaftsmediator. Personalentwickler in der Generali Holding. Teamtraining in schwierigen Umfeld – besonders bei Umstrukturierungen.
D-51515 Kürten, Bergstraße 10

Frank Gottschling
Berater (EA), Mitglied im Coaches-Pool von Volkswagen. Bei der Volkswagen Financial Services GmbH in Braunschweig zuständig für Unternehmens- und Führungskultur und Change Management. Vorstandsmitglied der GLE-D.
D-31171 Nordstemmen, Joh.-Sebastian-Bach-Straße 20

Zorana Dippl
Beraterin u.S. (EA), Dipl.-Psychologin, Coach in der Arbeitswelt®. Coaching und Beratung von Führungskräften und Teams zur persönlichen Klarheit im Entscheiden, Handeln und Kommunizieren; Unternehmenscoaching (Führungsgrundsätze, Wertegemeinschaft, Leitbild, Führungskultur).
D – 38102 Braunschweig, Brabandtstraße 8

Sie sind auch für einen Austausch bereit?
Dann schicken Sie uns doch  Informationen zu ihrer Ausbildung in Existenzanalyse & Logotherapie, zu Ihren weiteren Ausbildungen, zu Ihren beruflichen Schwerpunkten und Ihre Kontaktdaten.

Ausblick auf unsere Jahrestagung am 16.09.2017 in Hannover

Gerne möchten wir auf diesen Workshop von Peter Czaja auf unserer Jahrestagung der GLE-D am 16.09.2017 in Hannover hinweisen:

Das ist nicht mehr “mein” Unternehmen
Wenn der Werteabgleich nicht mehr gelingt.

In der heutigen dynamischen Wirtschafts- und Wettbewerbswelt nehmen Veränderungsprozesse, beeinflusst durch immer stärker werdende Kostensenkungsziele, für viele Beteiligte an Intensität zu. Dabei beobachte ich, dass vermehrt Brüche zwischen den eigenen Kompetenzen und  Werthaltungen einerseits und den Unternehmenszielen und Stellenanforderungen auf der anderen Seite stattfinden. Viele erleben sich immer weniger passend zum Unternehmenssystem. Das „Meinige“ geht verloren und bei vielen Betroffenen entstehen in Folge Gefühle der Entfremdung. Die jeweilige Arbeit trägt nicht mehr zur Erfüllung bei.

Die Aufgabe existenzanalytischer Beratung und Begleitung sehe ich darin, den Klienten angesichts dieser Entfremdungsgefühle dabei zu unterstützen, neue Sinnquellen zu finden, zu erschließen und stimmige Entscheidungen zu treffen. Wie kann das gelingen? Im Workshop arbeiten wir mit vielen konkreten Beispielen, damit die existenzanalytische Arbeitsweise auf diese Weise verständlich und nachvollziehbar wird.

Peter Czaja ist Dipl.-Volkswirt, angestellter Personalentwickler in einem Dienstleistungsunternehmen, existenzanalytischer Berater, NLP-Lehrtrainer, Wirtschaftsmediator und Heilpraktiker für Psychotherapie.

 

Kongress 2018: Ein "Muss" für jeden Organisationsentwickler / Change Manager

“Nichts ist so beständig wie der Wandel” ist eine typische Aussage von Organisationsentwicklern und Change Managern. In vielen Unternehmen stehen aufgrund der digitalen Transformation gravierende Veränderungen für die Mitarbeiter, für die Führungskräfte,  für einzelne Abteilungen und für das gesamte Unternehmen an. Der nächste internationale Kongress wird die passende Gelegenheit für Impulse und Austausch geben:

Wachstum ermöglichen – Veränderungsprozesse in Psychotherapie & Beratung
Internationaler Kongress der GLE-I 27.-29. April 2018 in Dresden

In der nächsten Zeit werden wir näher erläutern, wie sich das Symposium Organisationsentwicklung auf der Basis der Existenzanalyse & Logotherapie dieser Thematik annimmt. Freuen Sie sich darauf!

Aufsätze unserer Mitglieder in der Zeitschrift EXISTENZANALYSE

Bisher erschienene Ausgaben können Sie hier (soweit noch möglich) nachbestellen. Viele Ausgaben können Sie auch auf unseren Herbsttagungen erwerben oder schreiben Sie an unser Büro.

Rainer Kinast Der Reifungsprozess durch situative Blockaden in den Grundmotivationsthemen

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2016, Seiten 124-134

Alexander Milz Vom Guten zu viel

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2016, Seiten 32-37

Rainer Kinast, Alexander Milz Existenzanalyse und Organisationsentwicklung

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2013, Seiten 15-37

Marianne Groben Organisationsentwicklung mit Ansätzen der Existenzanalyse

in: EXISTENZANALYSE, Nr. 1 / 2013, Seiten 38-46

Stefan Marti Der Beitrag der Existenzanalyse in der Führung und Organisationsentwicklung

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2013, Seiten 47-53

Jürgen A. Baumann Management und Existenzanalyse

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2013, Seiten 54-58

Robert Bachfischer Entwicklung von Führungsleitsätzen

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2013, Seiten 59-62

Irene Kloimüller Arbeitsfähigkeit als Eintrittskarte für ein gutes Leben

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2013, Seiten 63-66

Rainer Kinast Die Person in der Funktion

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2010, Seiten 118-123