Beratung und Psychotherapie

Wir sind dabei, für Sie interessante und hilfreiche Informationen zu diesem Anwendungsfeld zusammenzutragen und aufzubereiten. Schauen Sie in der nächsten Zeit einfach mal wieder rein. Natürlich freuen wir uns auch über Ihre Rückmeldungen und Anregungen zu diesem Anwendungsfeld.

Nehmen Sie dazu Kontakt mit einem der Netzwerkpartner für dieses Anwendungsfeld auf

Ingo Zirks
Psychologischer Psychotherapeut, Existenzanalytiker/Logotherapeut, Verhaltenstherapeut, Kunst und Körperpsychotherapeut, Sexualtherapeut (DGS), Psychoonkologe (DKG). Lehrsupervisor, Lehrtherapeut der GLE- I. Arbeit in eigener Praxis und in der Lehre. Leitungsmitglied des Berliner Institutes der Akademie für Existenzanalyse und Logotherapie und Vorstandsvorsitzender der GLE-D.

Aufsätze unserer Mitglieder in der Zeitschrift EXISTENZANALYSE

Bisher erschienene Ausgaben können Sie hier (soweit noch möglich) nachbestellen. Viele Ausgaben können Sie auch auf unseren Herbsttagungen erwerben oder schreiben Sie an unser Büro.

Helmut Dorra Wenn man nicht mehr weiter kann. Grenzerfahrungen als Gefährdung und Herausforderung im Prozess des Alterns

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2009, Seiten 30-34

Helmut Dorra Gutes bewirken - Ein gerontopsychiatrisches Pflege- und Betreuungskonzept

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2015, Seiten 44-47

Helmut Dorra Gestimmtes Verstehen - Da-sein als Befindlichkeit

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2016

Helmut Dorra "Sein zum Ende" - Grenzerfahrung im Horizont der Zeit

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2016, Seiten 21 - 25

Klaudia Gennermann Wollen hätt' ich schon mögen, aber dürfen habe ich mich nicht getraut

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2012, Seiten 68-70

Klaudia Gennermann Was soll ich jetzt tun? Herausforderungen einer guten Beratungsarbeit

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2013, Seiten 87-90

Sigrid Happ Leibliche Begegnung als Zugang in der Beratung

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2009, Seiten 125-128

Dr. Thomas Herzog Humanistisch-existenzielle Perspektiven der Zwangsstörungen - Existenzanalyse, Psychodrama und Personenzentrierte Psychotherapie im Dialog

in: EXISTENANALYSE Nr. 1 / 2017, Seiten 49-

Tobias Jahn Die Tage strukturierende Morgengruppe. Vorstellung und existenzanalytische Fundierung eines innovativen sozialpsychiatrischen Gruppenkonzeptes

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2015, Seiten 57-65

Dr. Christoph Kolbe Sinn und Glück

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2000, Seiten 22-27

Dr. Christoph Kolbe Existenzanalytische Paartherapie

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2008, Seiten 4-11

Dr. Christoph Kolbe Was die Liebe so kompliziert macht, und wie sie trotzdem gelingen kann

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2007, Seiten 4-11

Dr. Christoph Kolbe Zur Bedeutung der Psychodynamik in der existenzanalytischen Psychotherapie

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2010, Seiten 46-54

Dr. Christoph Kolbe Warum tue ich nicht, was ich will? - Emotionale Orientierung zum Umgang mit psychodynamischen Gruppierungen

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2012, Seiten 31-38

Dr. Christoph Kolbe Person und Struktur

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2014, Seiten 32-40

Dr. Christoph Kolbe Von der Kunst, erwachsen zu sein - Impulse für die Persönlichkeitsreifung

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2015, Seiten 33-38

Dr. Christoph Kolbe Existenzielle Kommunikation - Zugänge zum Wesentlichen in Beratung und Therapie

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2016, Seiten 45-51

Dr. Christoph Kolbe Selbstannahme und Selbstvertrauen - Personale Voraussetzungen für den Umgang mit Grenzerfahrungen

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2016, Seiten 46-51

Ines Kolbe Erotik und Sexualität in der therapeutischen Beziehung

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2007, Seiten 28-32

Eva Liesmann Die Demenzerkrankung und ihre Folgen für Betroffene und Pflegende

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2012, Seiten 64-67

Eva Liesmann Was ist schön am Alter?

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2015, Seiten 54-56

Elisabeth Petrow Annehmen chronischer Erkrankungen als existenzielle Herausforderung

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2014, Seiten 62-65

Thomas Reichel Erfahrungsbericht "ich will trotzdem leben"

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2012, Seiten 77-80

Susanne Jaeger-Gerlach Entscheidung. Wenn die Beziehung am Ende ist

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2008, Seiten 24-28

Susanne Jaeger-Gerlach Raumkörper - Körpertraum

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2009, Seiten 94-98

Joachim Schmidt Ambulante Palliativarbeit als Herausforderung in der Lebensbegleitung schwerkranker Menschen

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2009, Seiten 50-55

Karl Rühl Weil Sterben auch Leben ist

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2009, Seiten 39-43

Silvia Teuwsen Besonderheiten togotherapeutischer Begleitung und existenzanalytischer Beratung von BewohnerInnen im Altenheim

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2015, Seiten 71-73

Ingo Zirks Verfügbarkeit zur Homosexualität

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2007, Seiten 49-54

Ingo Zirks Von der Bedeutung von Zielen in der Existenzanalyse und Verhaltenstherapie: Der Patient, sein Symptom und sein Therapeut

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2017, Seiten 62-68

Ingo Zirks Schwierige Therapieverläufe mit sexsüchtigen Patienten - Scheitern als Möglichkeit und personales Können in der existenzanalytischen Psychotherapie

in: EXISTENZANALYSE Nr. 1 / 2016, Seiten

Ingo Zirks "Wenn alles überstanden ist, ist noch lange nicht alles vorbei" - Psychotherapie mit erwachsenen Kindern von alkoholkranken Eltern

in: EXISTENZANALYSE Nr. 2 / 2015, Seiten 74-77