header
Themen dieses Newsletters:

1. Absage Herbsttagung / Ankündigung Symposium mit Mitgliederversammlung
2. Neuer Social Media Kanal GLE-D
3. Website: TherapeutInnen & BeraterInnen auch online oder per Telefon
4. Neues aus Berufspolitik und Verbänden
5. Praktische Hilfestellung zur Corona-Pandemie für BeraterInnen und SupervisorInnen
6. Aktuelle Weiterbildungen und Seminare
7. Neue Ausbildungsgruppen
8. Podcast „Fragen des Menschseins“ Teil 2 mit Christoph Kolbe
9. Buchempfehlung Kolbe/Dorra
WICHTIG
Schon seit langer Zeit beziehen Sie unseren Newsletter. Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie einmalig um eine ausdrückliche Bestätigung zu bitten, dass Sie unseren Newsletter weiterhin beziehen wollen. Bitte klicken Sie dazu auf den nachfolgenden Link zur Newsletter-Bestätigung. Wenn Sie uns keine Bestätigung geben, bekommen Sie ab sofort keinen Newsletter mehr, weil wir Ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler bereits gelöscht haben. Deshalb brauchen Sie sich auch nicht austragen zu lassen.

Danke für Ihre Verständnis für diesen kleinen Umstand. Aber so bleiben wir "sauber" im Umgang mit Ihren Daten.

Frank Gottschling
Schriftführer im Vorstand der GLE-D

1. Absage Herbsttagung / Ankündigung Symposium mit Mitgliederversammlung am Samstag, 13.02.2021

Sehr geehrte Vereinsmitglieder, liebe Kolleginnen und Kollegen,
wie Sie vielleicht schon gehört haben, müssen wir die Herbsttagung am 19. September absagen. Wir können wegen der „Corona-Krise“ und den damit verbundenen notwendigen Vorsichtsmaßnahmen keine Veranstaltung durchführen, die Ihre Sicherheit gewährleistet. Die Räumlichkeiten im Stephansstift sind dafür einfach nicht geeignet. Wir bedauern die Absage sehr, da wir Ihnen gerne auf der Tagung begegnet wären. Dazu gibt es in unserem Vereinsleben ohnehin zu wenig Möglichkeiten.
Der Vorstand, viele engagierte Mitglieder und geladene ReferentInnen haben sich in den zurückliegenden Monaten intensiv mit der Planung der Herbsttagung beschäftigt. Ihnen und allen anderen sei herzlich gedankt für Ihr Engagement und ebenso für ihr Verständnis, die Tagung nicht wie geplant stattfinden zu lassen.
Wir wissen noch nicht, ob und wie wir diese Tagung mit dem Titel: „Mut Proben“ erneut durchführen werden. „Alles hat seine Zeit“ heißt es im Prediger. Vielleicht werden andere Themen wichtiger sein, wenn die nächste Herbsttagung stattfinden soll.
In der Hoffnung und in der Erwartung einer Entspannung der Lage haben wir uns zu einem neuen Termin, auf ein anderes Format und ein anderes Thema verständigt:
Am Samstag, 13. Februar 2021 haben wir zunächst ein Symposium geplant, auf dem wir unser „Person-Konzept“ in der Existenzanalyse diskutieren wollen. Dazu haben wir Prof. Dr. Jürgen Kriz gewinnen können, mit Dr. Christoph Kolbe, Helmut Dorra und den SymposiumsteilnehmerInnen ins Gespräch zu kommen. Unter dem Arbeitstitel "Wie zeitgemäß ist unser Personverständnis?" wollen wir diskutieren, welche Bedeutung unser Personverständnis für die praktische Arbeit hat und welche Öffnungen zur Weiterentwicklung möglich, konzeptionell denkbar und erforderlich sind. Es wird genügend Raum geben, miteinander Ideen und Konzepte auszutauschen.
Im Anschluss finden die Mitgliederversammlung und die verschobene Vorstandswahl statt. Wir haben für diese Vorstandswahl bislang vier BewerberInnen, die sich in einem kommenden Newsletter sowie auf unserer Vereinswebsite präsentieren und die Vision ihrer Vorstandsarbeit vorstellen werden. Wir freuen uns auf neue Akzente und Ideen.

Save the date:
Samstag, 13. Februar 2021
Symposium "Wie zeitgemäß ist unser Personverständnis?"
mit Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen
(Ort folgt)


Nähere Informationen werden wir im Spätsommer über dieses Medium und unsere Website kommunizieren.
Wir wünschen Ihnen eine gute Sommerzeit, einen erholsamen Urlaub oder eine erfüllende Arbeitszeit - je nach Ihren Möglichkeiten. Bleiben Sie gesund und stehen Sie zusammen, wenn das Schicksal Sie treffen sollte.

Herzliche Grüße
Ingo Zirks

Ingo Zirks

2. Neuer Social Media Kanal GLE-D

Dank engangierter Mitglieder sind wir als GLE-D nun auch auf Instagram vertreten, mit dem Ziel unsere jüngeren Mitglieder auf "ihren Kanälen" anzusprechen und Impulse aus der Existanzanalyse und Logotherapie zu teilen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Kathi Toussaint und Rahel Dorra.

Link: https://www.instagram.com/gle_deutschland/?hl=de

3. Website: TherapeutInnen & BeraterInnen auch online oder per Telefon

Die Nachfrage nach Lebensberatung ist durch die Corona-Zeit angestiegen und damit gewinnt auch die Auflistung der TherapeutInnen & BeraterInnen auf unsere Website an Bedeutung. Wir haben die Liste aus aktuellen Anlass um die Spalte "Online- bzw. Telefonberatung" erweitert. So können Sie auch in der kontaktlosen Zeit in Kontakt kommen.

4. Neues aus Berufspolitik und Verbänden

Logo Aghpt
Zusammenfassung der AGHPT-Mitgliederversammlung

Unser Delegierter Stefan Körber hat seitens der GLE-D an der AGHPT-Mitgliederversammlung teilgenommen und hier für uns die wesentlichen Ergebnisse zusammengefasst.

Herzlichen Dank, lieber Stefan!

Link: https://www.gle-d.de/wp-content/uploads/aghpt_mitgliederversammlung-20_03_sk.pdf
Kontakt: stefan.koerber@gmx.de

5. Praktische Hilfestellung zur Corona-Pandemie für BeraterInnen und SupervisorInnen

Vernetzung mit Nachbarverband DGSv

Mit freundlicher Genehmigung der Kolleginnen und Kollegen der DGSv (Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching) verlinken wir hier auf deren aktuellen News für Suvervisor'innen und Coaches in der Corona-Pandemie (FAQ - häufigste Fragen).
Dort finden sich hilfreiche Antworten auf Fragen zu z,B, finanzieller Unterstützung, notwendiger Dokumentation, Hygiene- und Abstandsregeln, Rahmen und Rahmenbedingungen zur Ausübung beraterischer und supervisorischer Praxis.

Link: https://www.dgsv.de/coronavirus/faq/
DGSv

6. Aktuelle Weiterbildungen und Seminare

Weiterbildung mit Dr. Christoph Kolbe und Helmut Dorra: Direkt zum Wesentlichen kommen

Die Weiterbildung "Direkt zum Wesentlichen kommen – Personale Kommunikation und Prozessteuerung in Beratung, Führung, Supervision und Coaching" zentriert ihre Themenfelder auf Kompetenzbereiche, die phänomenologisch, personorientiert und prozessbezogen im Kontext einer Beratung, einer berufsspezifischen Begleitung (Supervision und Coaching) wie auch der Führungsverantwortung in betrieblichen Unternehmen wirksam werden.
ab 21. Januar 2021 in Hannover und Quickborn
Link zur Weiterbildung: https://www.existenzanalyse.com/termine/109/

Seminar zur Existentiellen Theologie mit Helmut Dorra: Glauben und Verstehen
Ein Seminarangebot an Interessierte, die im begegnenden Dialog biblische Überlieferungen auf mit-menschliche Daseinserfahrungen hin zu verstehen suchen.
Im Zentrum hermeneutischer Besinnung stehen existentielle Grund- und Grenzfragen, die zum Glauben und Verstehen anleiten.
ab Frühjahr 2021 in Freckenhorst
Zum Seminarangebot

7. Aktuelle Ausbildungsgruppen

Existenzanalytische Beratung und Begleitung
(Logotherapie)

Hamburg: 26. Juni 2020 | Helmut Dorra - Einstieg noch möglich
Hannover: 06. November 2020 | Dr. Christoph Kolbe - Noch freie Plätze
Berlin: 12.November 2021 | Dr. Thomas Herzog - Noch freie Plätze

Weitere Informationen: https://www.existenzanalyse.com/veranstaltung/ausbildung-lehrgang-beratung-existenzanalyse-logotherapie/
Logo Akademie

8. Podcast „Fragen des Menschseins“ mit Christoph Kolbe

Folge 2: „Vertrauen - Die Chance im Umgehen mit dem Ungewissen“
Seit April hat Christoph Kolbe den Podcast "Fragen des Menschseins". Die erste Folge widmete sich dem Thema "Leben diesseits der Bedingungen“. Heute möchten wir Sie informieren, dass soeben die 2. Folge in der Podcast-Reihe mit dem Thema "Vertrauen - Die Chance im Umgehen mit Ungewissheit" erschienen ist.

Die Moderatorin Annette Behnken fragt Christoph Kolbe darin nach der fundamentalen menschlichen Fähigkeit: Vertrauen. Was ist Vertrauen eigentlich? Wozu brauchen wir es? Kann man Vertrauen verlernen? Kann gebrochenes Vertrauen heilen? Und was hat all das mit der aktuellen gesellschaftspolitischen Situation zu tun?

Sie finden den Podcast, in dem es um existenzielle Themen und ein gelingendes Leben geht, auf allen gängigen Plattformen wie Spotify, Apple, Deezer sowie im Netz unter fragen-des-menschseins.de und bei Facebook. Dort haben Sie auch die Gelegenheit, Kommentare abzugeben - wir würden uns freuen!

Außerdem: Ein 45-minütiges Video-Gespräch mit Christoph Kolbe und Uwe Berger in dessen Reihe vinyltalk.de sowie im Hannoverschen Fernsehen zur Existenzanalyse, zur Corona-Krise und zum Personalen Leadership mit dem Titel Personales Leadership in Krisenzeiten finden Sie unter https://youtu.be/KTINeMZ7_-M. Schauen Sie gerne rein - es lohnt sich!
Ueberwegs 1

9. Buchempfehlung Kolbe/Dorra

Selbstsein und Mitsein: Existenzanalytische Grundlagen für Psychotherapie und Beratung

Wie gelingt Leben im Alltag und Miteinander? Wie finden wir zur freien Entfaltung unserer Potenziale, zu eigenverantwortlichem Handeln und zu selbstbestimmter Lebensgestaltung? Christoph Kolbe und Helmut Dorra stellen sich diesen Fragen. Ins Zentrum ihrer Beiträge rückt dabei stets die Person als freies und dialogisches Subjekt, das sich im Vollzug seiner Existenz zu sich selbst und seinem Sein in der Welt verhält und immer wieder neu verhalten muss. Die Autoren vermitteln anthropologische Grundlagen der Existenzanalyse, die Menschsein in seiner existenziellen Daseinsweise verständlich machen und die aufzeigen, wie wir mit innerer Zustimmung handeln können.

Erscheint im August 2020 im Psychosozial-Verlag - mehr hier.
Buch Kolbe Dorra
Bei Fragen oder Anregungen kontaktieren Sie uns gerne buero@gle-d.de.

Wir wünschen Ihnen eine Sommerzeit, die Sie gut durch diese "neue Normalität" trägt und verabschieden uns heute mit einem Gedanken von Oscar Wilde:

„Am Ende wird alles gut werden und wenn noch nicht alles gut ist, dann ist es noch nicht am Ende.“

Mit herzlichen Grüßen
Frank Gottschling & Zorana Dippl
Redaktion Newsletter GLE-D
footer
MailPoet